PCCaddie

Menu

Timetable-Regeln festlegen

Mit Timetable-Regeln schränken Sie im Regelfall die Buchungsmöglichkeiten für bestimmte Personen, festgelegte Zeiten oder Plätze ein, die PC CADDIE automatisch erkennt und abarbeitet.

:?: Um diese Einschränkungs-Automatiken festzulegen, klären Sie zuvor zwei grundlegenden Fragen:

1. WER DARF wann, wie und ggf. wie oft bzw. noch nicht oder NICHT mehr buchen?
2. WANN gilt für WEN welcher abweichende Greenfee-Preis?

;-) Einschränkungs-Beispiele aus der Praxis:

  • Alle 30 Minuten sind die Startzeiten nur für Mitglieder buchbar
  • Nur 1 Startzeit am Wochenende möglich
  • Spieler nur einmal pro Startzeit buchbar
  • Spieler nur einmal innerhalb von 4 Stunden buchbar

Sie können also Personenkreise ausschließen, zeitliche und zahlenmäßige Limits setzen und sich die Regeln zur Verdeutlichung farblich im lokalen Timetable anzeigen lassen.

Timetable-Regeln / Buchungseinschränkungen definieren Sie in PC CADDIE unter dem Menüpunkt Timetable/Timetable-Regeln definieren oder im Timetable über die Tastenkombination Strg/Ctrl + F11

  • In diesem Fenster sieht man die Timetable-Regeln im Überblick.
  • Ist im Timetable ein Bereich geöffnet, können Sie sich nur die Timetable-Regeln für diesen Bereich per Haken anzeigen lassen.
  • Regeln mit Farbinformation können im Timetable veranschaulicht werden.
  • Ferner wird in diesem Fenster dem Timetable ein Kontenbereich zugeordnet. In diesem Beispiel ist das der Kontenbereich UMSATZ.

Zu beachten

Jetzt erklären wir Ihnen einfache Filterfunktionen, um das Anlegen von Timetable-Regeln verständlich zu machen. Dabei sind folgende Grundsätze zu beachten.

:!: Folgen Sie stets dem Grundsatz: Die Timetable-Regel spricht immer von einer „Einschränkung“ oder einem „Verbot“ - gültig für eine bestimmte Personengruppe, für eine bestimmte Zeit. Die Bezeichnung muss so aussagekräftig sein, dass die Personengruppe oder der Anwender sie versteht - auch bei der PC CADDIE://online Buchung.

:!: Teilen Sie die Regeln portionsweise auf und arbeiten Sie „Verbot“ für „Verbot“ nach und nach getrennt voneinander ab.

:!: Bitte beachten Sie, dass für die Preis/Artikelbestimmung die weiter oben stehende Regel höhere Priorität hat.

;-) Um nichts zu vergessen, könnte es helfen, vorab ein Ordnungsschema zu skizzieren.

Klicken Sie Neu (F9), um eine Regel anzulegen:

Filter + Zeit | Wann und für wen gilt die Regel?

Wir zeigen Ihnen nun, wie Sie die einzelnen Felder dieser Funktion einsetzen können und beginnen mit der Lasche Filter + Zeit:

  1. Bezeichnung Benennen Sie hier kurz und knapp die Regel (respektive das Verbot). Die Bezeichnung muss so aussagekräftig sein, dass sie auch der Endkunde bei der PC CADDIE://online Buchung verstehen kann.
  2. Personen Bestimmen Sie den Personenkreis für Ihren Filter. Sie können eine bestehende Gruppe aus der Liste auswählen oder eine neue Personengruppe definieren, in dem Sie auf den Button Definieren klicken.
    :!: Die Regel „neutral“ in unserem Beispiel ist für „Alle Personen“ bestimmt.
    Gleichzeitig müssen Sie hier festlegen, ob diese Regel generell für alle Spieler gilt oder nur für die buchende Person usw.
  3. Tage Überlegen Sie sich, an welchen Tagen die Regel gelten soll und aktivieren Sie diese per Mausklick.
    :!: In unserem Beispiel haben wir alle Tage angekreuzt.
  4. Feiertage Über den Button Feiertage eingeben kann man diese selbst bestimmen.
    :!: Wichtig ist, dass Feiertage in der Reihenfolge des Datums eingegeben werden. In der Auswahl hat man folgenden Optionen:

    Option 1 erfüllt die Bedeutung „nicht für Feiertage gültig“, die 2. Option gilt für alle Feiertage. Option 3 kümmert sich um das Samstags-Beispiel: Ist der Samstag ein Feiertag, gilt diese Regel dann an Feiertags-Samstagen nicht mehr (weil „Feiertag“ nicht angekreuzt wurde), sie sollte aber nicht an allen Feiertagen gelten - deshalb trafen Auswahlen 1 und 2 für diesen Fall nicht und es wurde Auswahl 3 nötig. Option 4 kann noch sinnvoll sein, wenn Sie eine Regel anlegen möchten, die nur dann gilt, wenn ein Montag ein Feiertag ist, also kann man damit Spezialregeln für Oster- und Pfingstmontag fertig machen.
  5. Zeit Bestimmen Sie in diesem Feld den zeitlichen Rahmen für den Filter.
    :!: In unserem Fall bezieht sich der Filter auf den ganzen Tag, folglich haben wir dieses Feld freigelassen.
  6. Dauer Hier haben Sie die Möglichkeit, die jeweilige Dauer für den Filter zu bestimmen. Setzen Sie Pausen um Buchungsfenster zu gewährleisten. (z.B. Buchungen für Gäste sind nur zur vollen Stunde möglich etc.)
  7. Nur gültig von/bis Ist eine Regel nicht das ganze Jahr anzuwenden, kann hier der gewünschte Zeitraum definiert werden.
  8. Regel wirksam ab Hier können Sie festlegen, ab welchem Zeitpunkt beispielsweise eine Blockade gelten soll.
  9. Regel aufheben ab Hier können Sie festlegen, ab welchem Zeitpunkt beispielsweise eine Blockade zur Buchung freigegeben wird.
  10. Diese Regel gilt für Definieren Sie hier, falls eine Regelung nur für eine eingeschränkte Buchungsart gelten soll.
  11. Diese Regel vorübergehen deaktivieren :!: Löschen Sie keine Regeln, sondern deaktivieren Sie diese vorerst, bis Sie sicher sind, dass sie sicher nicht mehr gebraucht wird.

Artikel | Wann gilt welcher Artikel?

Ist eine Regel soweit definiert wie vorab beschrieben, können Sie in der Lasche Artikel einen gewünschten Artikel wählen, der für Ihre erstellte Regel greifen soll.

:!: Ausnahmen bei den Artikeln: Im Artikel können Sie die Personengruppe festlegen - (Artikelautomatik), für die die Ausnahme greifen soll. Wenn es keine Ausnahme gibt, wird der Grundartikel genommen.

Fallbeispiel: Alle Gäste zahlen am Wochenende und an Feiertagen einen festgelegten Greenfeepreis. Ausnahme: Gäste mit dem Mitgliedsstatus Interessent zahlen am Wochenende nichts, wohl aber an Feiertagen.

Der Greenfee-Artikel hierfür sieht wie folgt aus:

Über den Button Automatik kann man die Ausnahmen definieren.

Alle Gäste zahlen den festgelegten Preis grundlegend am Wochenende:

Alle Interessenten hingegen bezahln diesen Preis nur an Feiertagen:

  • Diese Art Regel dient der automatischen Zuteilung von Artikeln in einem Zeitraum.
  • Diese Regeln werden auch für das Kundenterminal benötigt.
  • Es ist sinnvoll eine Regel mit Artikel einzurichten, der mehrere Unterartikel beinhaltet, das heißt Sie stellen in der Lasche Artikel einen Artikel ein und definiert die Ausnahmen im Artikel selbst. Denkbar ist hier auch ein Artikel mit oder ohne Folgebuchung.

Buchungsbeschränkung | Welche Einschränkungen gibt es?

Um in PC CADDIE Einschränkungen mit einer Timetable-Regel zu automatisieren, stehen Ihnen die Funktionen der Buchungsbeschränkung zur Verfügung.

  1. Vorbuchbar Definieren Sie hier, wieviele Tage im Voraus die jeweilige Personengruppe (festgelegt im Reiter Filter und Zeit) reservieren darf.

    :!: Für Schweizerische Golfanlagen muss die Vorbuchbarkeit in separaten Regeln ergänzt werden, damit diese auf golfsuisse entsprechend berücksichtigt werden können.
    :!: Für Nicht-Schweizerische Golfanlagen wird die Vorbuchbarkeit für Mitglieder und Gäste im PC CADDIE://online Clubmanager festgelegt.
  2. Innerhalb einer Teetime Der Wert gibt an, wie oft sich eine Person in die gleiche Teetime eintragen darf (z.B. um für einen Freund zu reservieren).
  3. Innerhalb von +/- X Tagen Hier wird eine Beschränkung eingerichtet, welche eine maximale Anzahl Buchungen innerhalb des hier eingetragenen Werts zulässt (z.B. innerhalb 7 Tagen max. 1 Buchung)
  4. Buchungen / Löcher (Dieser Punkt ist zugehörig zu Punkt 5.)
  5. Maximal belegte Tage In Zusammenhang mit Punkt 3 wird hier eine Buchungsbeschränkung eingetragen, welche sich aus Einzelbuchungen, einer maximalen Lochanzahl (z.B. innerhalb 7 Tagen dürfen max. 36 Loch gespielt werden) oder einem Maximum an belegten Tagen (z.B. man darf zwar so viele Buchungen machen wie man möchte, jedoch müssen diese am gleichen Tag sein) ergibt.
    :!: Wenn Sie eine Buchungsbeschränkung mit Bezug auf eine maximale Lochzahl einrichten, ist es zwingend nötig, dass in den betreffenden Timetable-Bereichen jeweils die Anzahl der Löcher hinterlegt wird.
  6. Modus
    - Um den reservierten Tag +/- getrennt rechnen: Hier wird ausgehend vom Einbuchtag (:!: NICHT vom Tag, an dem die Buchung getätigt wird) jeweils X Tage in die Zukunft und Vergangenheit gezählt.
    - Um den reservierten Tag +/- insgesamt rechnen: Dies bedeutet bei drei Tagen und einer Buchung am Montag, dass PC CADDIE an folgenden Tagen in Kombination zählt: Sa., So., Mo. / So., Mo., Di. / Mo., Di., Mi
    - Ab Einbuchtag rechnen: Dies zählt die Buchungen / Löcher ab Tag der Buchung. Das ist z.B. sinnvoll, wenn ein Kunde möchte, dass max. in den nächsten 14 Tagen X Buchungen gemacht werden dürfen oder ggf. auf das Jahr gerechnet werden soll - z.B. in 365 Tagen max. 10 Buchungen
    nur die Tage des Filters einrechnen Dies ist eine wichtige Option, damit auch wirklich nur die Buchungen / Löcher der Tage gerechnet werden, an denen die Regel auch gültig ist.
  7. Auch in diesen Bereichen prüfen Gilt die Buchungsbeschränkung für die ganze Anlage, geben Sie hier ein, in welchen Bereichen PC CADDIE nach Buchungen suchen und diese zählen soll.
    :!: Bitte hier nur dann einen Haken setzen, wenn die Regel übergreifend gelten soll.
  8. Minimaler Zeitabstand der Buchungen Definieren Sie hier, wie viel Zeit zwischen einzelnen Teetimes liegen muss.
    :!: Das kann je nach Bereich (9-Loch Platz oder 18-Loch Platz) differieren, sodass man ggf. 2 Regeln anlegt.
  9. Maximale Handicap-Differenz im Flight Der beste und der schlechteste Spieler dürfen sich in ihren Handicaps maximal um diesen Wert unterscheiden.
  10. Maximale Handicap-Summe im Flight Das Total aller Handicaps in einer Partie darf diesen Wert nicht überschreiten.

Darstellung | Wie zeigt sich die Regel nach außen hin?

In diesem Dialog definieren Sie die Darstellung einer Regel nach außen. An dieser Stelle finden wir Antworten auf folgende Fragen:

:?: Soll eine Warnung angezeigt werden?
:?: Wenn ja, welche?
:?: Ist die Regel allgemein gültig oder nur für bestimmte Buchungsverfahren?
:?: Soll eine farbliche Darstellung im Timetable sichtbar sein? etc.

  1. Warnung Definieren Sie hier, ob und wann gewarnt werden soll, falls diese Regel in Kraft tritt.
    :!: Ist eine Warnung aktiviert, kann online keine Buchung getätigt werden, stattdessen erhält die buchende Person die Kunden-Information, die in der Bezeichnung oder unter Punkt 7 hinterlegt ist.
    :!: Halten Sie sich hier kurz und klar.
    :!: Alle Einstellungen, die in der Lasche Buchungsbeschränkung eingegeben werden, müssen mit keine Warnung bezüglich Filter versehen werden, da sonst die Regel schon ohne weitere Prüfung blockiert - auch wenn nur der Filter passt (z.B. Alle Personen).
  2. Farbe Untermalen Sie eine Regel zusätzlich mit einer Farbe. Diese lässt sich so auch im Timetable anzeigen und erleichtert einem die Übersicht durch die zusätzliche optische Unterstützung (z.B. Teetimes die ausschließlich Mitgliedern zugänglich sind werden farblich hervorgehoben). Diese Farben werden nicht in die PC CADDIE://online Services übernommen.
  3. Diese Regel gilt für folgende Buchungsverfahren Bestimmen Sie hier, bei welchen Buchungsverfahren (nur Online, nur vor Ort, beides etc.) die Regel angewendet werden soll.
  4. Übergehen der Regel nur mit besonderen Rechten Ist diese Option aktiviert, kann diese Regel von lokalen Mitarbeitern mit Basiszugängen nicht mehr übergangen werden und verhindert eine Buchung. Mitarbeiter müssen Supervisor-Status haben oder vollen Umsatz-Zugriff, um eine Buchung trotz einer solchen Regel vorzunehmen.
  5. Anwendung ab Einbuchungstag Die Regel gilt ab Einbuchungstag für die X kommenden Tage: z.B. für die nächsten 3 Tage → Tag 1 bis 3 / für morgen → Tag 1 bis 1.
  6. Spezial Hier können Sonderbefehle für Regeln eingetragen werden, die nicht über die Standarteinstellungen erstellt werden können. Dabei unterscheidet PC CADDIE folgende Befehle:
    - FAREA:0901 Automatische Folgebuchungen werden mit dieser Regel zum gewünschten Zeitpunkt auf einem anderen als dem normalen Folgebuchungsbereich gemacht (Anpassung möglich) Dabei ist 0901 stellvertretend für ein beliebiges Timetable-Kürzel. Z.B. sind die Löcher 10-18 jeweils am Montag gesperrt, die Folgebuchungen sollen dann auf die 9-Loch Anlage gebucht werden.
    - MAXPR:2 oder MAXPR:1 In einer Partie dürfen maximal 2 Platzreife-Spieler gebucht ​sein.
    - MAXC6:2 In einer Partie dürfen maximal 2 Spieler der HCP-Kategorie 6 gebucht werden.
    :!: Hier ist keine Anpassung möglich, es handelt sich hier um eine fixe Regel.
  7. Kunden-Information bei Sperrung :!: Bitte füllen Sie dieses Feld ausschließlich dann aus, wenn das Feld Bezeichnung zu kurz ist. Sie suchen sonst unter Umständen sehr lange, welche Regel beispielsweise online dafür zuständig ist.

Bereiche | Für welche Buchungsbereiche gilt diese Regel?

Im Reiter Bereiche können Sie festlegen, für welche Timetable-Bereiche die Regel gelten soll. Hier muss immer irgendein Bereich angehakt werden:

Unter Bereiche bestimmen Sie ausschließlich, für welche Plätze/Trainer etc. die Regel außerdem gelten soll.

Im Unterschied zu nachfolgendem Screenshot prüft es unter der Lasche Bereiche eben NICHT übergreifend. Dafür gibt es die Bereiche nochmals in der Lasche Buchungsbeschränkung. Diese werden aber eher selten angehakt:

Buchungs-Regeln testen

Testen Sie nun die Regeln eingehend. Über das Menü Timetable/Timetable-Regeln festlegen gelangen Sie in den Hauptdialog der Timetable-Regeln. Wählen Sie die zu testende Regel und betätigen den Button Test.

Definieren Sie Person, Datum und Uhrzeit der gewünschten Buchung und testen Sie Ihre Einstellungen. PC CADDIE zeigt Ihnen alle Regeln, die zu diesem Zeitpunkt aktiv sind. Die Einträge in Klammern gelten zwar in der gewählten Periode, warnen oder beschränken bei dieser Person/Buchung jedoch nicht. Die Einträge ohne Klammern würden zu einer Warnung führen.

Diese Warnung kann in Abhängigkeit der Lasche Darstellung auch im Timetable angezeigt werden, sollte eine entsprechende Buchung gemacht werden.

:!: Hinterlegen Sie in den Regeln entsprechend deutliche Namen bzw. anzuzeigende Informationen.

;-) Über Buchung am können Sie tatsächlich so tun, als wäre der für Sie wichtige Tag „X“.

PC CADDIE://online Regeln

Für die PC CADDIE://online Teetime-/Trainer-Reservierung können die Regeln anhand spezieller Eingaben zusätzlich visualisiert werden. Der Vorteil ist, dass man direkt sehen kann, was womöglich erlaubt oder auch nicht erlaubt ist.

Die verschiedenen Möglichkeiten haben wir hier aufgelistet:

KürzelBedeutungVerwendung in der Praxis
Informationen MIT Buchungs-Sperrung
*MDer Text Nur für Mitglieder buchbar! wird online angezeigt.Häufig
*QNur für Mitglieder mit eigener Text-Anzeige (Text hinter dem Kürzel). Selten
*LDer Text Nur lokal buchbar wird online angezeigtHäufig
*DDas D steht für Buchung deaktiviert - OHNE Textanzeige.Selten
*NDie Buchung ist deaktiviert. Im Standardmodul werden hier statt Pfeile Stoppschilder angezeigt - OHNE Textanzeige.Selten
*TDer Text Nur telefonisch buchbar. wird online angezeigt.Häufig
*KDas K steht für nicht buchbar, mit Anzeige des dahinter angegebenen Textes.Häufig
*UDas U steht für nicht buchbar, OHNE Anzeige des dahinter angegebenen Textes.Selten
*SDieses Kürzel heißt, sobald da ein Spieler eingebucht ist, ist die Startzeit vollständig geblockt, egal ob da noch Plätze frei sind oder nicht. Dies ist im übertragenen Sinne die Trainer-Option auch für andere Bereiche.Selten
Informationen OHNE Buchungs-Sperrung
*$Der Text hinter dem Kürzel beschreibt ein Angebot/Schnäppchen, welches innerhalb der Zeiten gilt.Häufig
*IDas I steht für Information, das ist sehr praktisch im Bezug auf Informationen zu einer bestimmten Zeit.Häufig
*GDas *G macht dasselbe wie *I, nur dass es in nur einer Zeit eingebucht für den ganzen Tag gilt.Häufig
*#Dieses Kürzel macht in einem Filter dasselbe wie in der Sperrung der Haken Text im Internet anzeigenSelten
*PDas P steht für Picture. Aus dem Dateimanager im PC CADDIE://online Clubmanager kann man sich ein Bild aussuchen. Das Bild heißt dann beispielsweise stern.png. Als Beispieltext nehmen wir Fröhliche Weihnachten. Zusammengesetzt für die Bemerkung sieht das so aus: *Pstern.png|Fröhliche Weihnachten.Selten
Tagessperrungen MIT oder OHNE Ansicht des Timetables
*-Ist an einem Tag ein *- gesetzt, wird der Text Tagessperrung MIT Ansicht aus dem PC CADDIE://online Clubmanager angezeigt. Der PC CADDIE://online Timetable bleibt ersichtlich, ist aber nicht buchbar. In der Praxis wird das für Wochentage eingesetzt, die nicht buchbar, wohl aber als Belegungsinformation einsehbar sein sollen.Häufig
*+Dieses Kürzel zeigt den Timetable online an. Der Text hinter dem Kürzel wird über dem Timetable angezeigt.Selten
*XHier wird der komplette Tag gesperrt. Der Timetable wird in PC CADDIE://online ausgeblendet. Der Text Tagessperrung OHNE Ansicht aus dem PC CADDIE://online Clubmanager wird angezeigt.Selten
*YDer komplette Timetable wird ausgeblendet. Angezeigt wird nur der Text, der hinter dem Kürzel angegeben wird.Selten

Für alle Beispiele setzen Sie das Kürzel (Sternchen + Buchstabe/Zeichen) in das Feld Bezeichnung.

;-) Übrigens können diese Kürzel gleichermaßen in Sperrungen und Filterbuchungen verwendet werden.

Ein paar Praxisbeispiele sehen Sie hier:

*M Nur für Mitglieder buchbar!
Die angemeldete Person muss also aus Sicht der Online-Datenbank Clubmitglied sein, damit sie buchen darf.
*D Nicht buchbar ohne Information
Hierbei werden die nicht buchbaren Zeiten rot und ohne Information angezeigt. Das ist weniger „auffallend“ als der nächste Status. Der Text ist nicht ersichtlich.
*L Nur lokal buchbar/Online nicht buchbar
*$ Schnäppchen (Spezialangebot)
Diese Einstellung informiert zwar, blockiert jedoch nicht die Buchung. Bitte achten Sie hier besonders auf die Bezeichnung.

;-) Veranschaulichen Sie Ihren Kunden direkt die Buchungsmöglichkeiten.

:!: Bitte beachten Sie, dass die Regeln in etwa stündlich mit der Online-Datenbank abgeglichen werden. Sie können diese daher einfach manuell hochladen, indem Sie über den PC CADDIE Infodesktop den PC CADDIE://online Clubmanager aufrufen und die Regeln aktualisieren: Regeln vom lokalen PC CADDIE System abfragen.

Beispiel-Regeln aus der Praxis

Maximale Handicap-Summe im Flight 120

  1. Neue Regel anlegen
  2. Verständliche Bezeichnung eingeben: Maximale Handicap-Summe im Flight 120
  3. Lasche Buchungsbeschränkung: Summe 120
  4. Lasche Bereiche: Bereiche auswählen, für die die Regel gelten soll
  5. Speichern und zum Testen im PC CADDIE://online Clubmanager hochladen

Spezialtarife hinterlegen

Heben Sie besondere Preismodelle oder Tagesangebote optisch auf dem Timetable hervor. Auf Wunsch auch online sichtbar und für Ihre Gäste buchbar.

Beispiel: Early Morning Tarif

Einen Early-Morning-Tarif während der jährlichen Platz-Aerfizierung definieren Sie in PC CADDIE wie folgt:

  • Sie müssen dafür zwei Timetable-Regeln anlegen: eine zur Anzeige und Buchung des Greenfee-Angebotes und eine zur Anzeige der Platzpflegezeiten

1. Regel zur Anzeige und Online-Buchung des Greenfee-Angebotes

  • Zuerst definieren Sie in der Lasche „Filter + Zeit“ für welche Personengruppe diese Regel gilt, sowie die Uhrzeiten und die Datumsangaben, wann die Anzeige erfolgen soll.

  • Damit der Early-Morning Tarif auch online sichtbar und buchbar wird, ergänzen Sie die Regel in der Lasche Darstellung mit der speziellen Funktion „*$ Anzeige als Angebot/Schnäppchen mit Regel-Bezeichnung“.

  • Speichern Sie dann die Regel mit „OK“ und gleichen diese im Clubmanager (unter dem Menupunkt Teetime) mit dem Onlineserver ab.

2. Regel zur Anzeige der Platzpflegezeiten

  • Die Lasche „Filter+Zeit“ definieren Sie gleichermaßen mit der Personengruppe, Uhrzeiten und Daten – passend zur ersten Regel
  • Nur in der Lasche „Darstellung“ treffen Sie die abweichende Auswahl „Regel/Bezeichnung als Informationstext anzeigen“

  • Speichern Sie ebenfalls mit „OK“.

So zeigt sich dann das Ergebnis Ihrer Eingabe:

4 Stunden vor dem Ist-Zeitpunkt nur telefonische Buchung möglich

Diese Regel ist besonders für freischaffende Trainer sehr praxisnah, nicht dass ihm jemand 10 Minuten zuvor vom Platz aus eine Stunde belegt, während der Trainer gerade eben sein Mittagessen zu sich nimmt, weil ja nichts gebucht war.

  1. Neue Regel anlegen
  2. Verständliche Bezeichung eingeben: *K Kurzfristige Buchung nur telefonisch möglich
    :!: Missverständlich: 4 h vor dem Ist-Zeitpunkt
    Das *K sorgt dafür, dass dies online auch direkt angezeigt wird. Alternativ kann man *T für Nur telefonisch buchbar verwenden.
  3. Lasche Filter + Zeit: Regel wirksam ab: Am Termin-Tag - -4:00 Uhr

    :!: Das entspricht der Formel FROM:-0,-4:00, welche unter Spezial in der Lasche Darstellung eingegeben werden kann.
  4. Lasche Bereiche: Zutreffende Bereiche auswählen
  5. Lasche Darstellung: Immer warnen, wenn der Zeitrahmen passt markieren.
  6. Lasche Darstellung: Hier bitte noch eine Farbe vergeben.

Im lokalen Timetable sieht das wie folgt aus, somit wird auch das Sekretariat darauf hingewiesen:

In PC CADDIE://online sieht das wie folgt aus:

Winterregel für den Platz

Bei Ihnen liegt gerade Schnee, oder es braucht in der Zwischensaison (Winter) schlicht keine Startzeiten? Dann empfiehlt sich folgende Timetable-Regel.

  1. Über Timetable/Timetable-Regel anlegen können Sie eine neue Regel anlegen.
  2. Geben Sie in der Bezeichnung den Text *- Winterregel ein
  3. Nur gültig im Zeitrahmen von… bis…
  4. In der Lasche Bereiche müssen Sie nun noch die passenden Bereiche anhaken.

Gehen Sie nun in den PC CADDIE://online Clubmanager und dort auf Teetimes. Dort können Sie über Regeln vom lokalen PC CADDIE System abfragen die Regeln neu hochladen. Ebenso im PC CADDIE://online Clubmanager können Sie über Texte einen Text wie diesen publizieren:

Liebe Mitglieder, liebe Gäste,

im Moment benötigen Sie keine Startzeiten. Zu Ihrer Information können Sie die Belegung dennoch einsehen. Für Ihre Fragen und Anliegen rund um die schönste Nebensache der Welt stehen wir sehr gerne persönlich unter +49 1234 567890 zur Verfügung.

Ihr Golfclub Sonnenschein Team

So sieht das letzlich in PC CADDIE://online aus - die Belegung ist ersichtlich (Morgenfrost kann über Sperrungen eingefügt werden), jedoch kann sich niemand einbuchen.

:!: Diese Regel ist mit anderem Text ebenso hilfreich für Anlagen, bei denen an den Werktagen keine Startzeitenbuchung nötig ist. Der Kunde kann die informative Belegung einsehen und weiß damit genau, wann er nicht spielen kann.

Trainer außer Haus

Mit einer Regel wie zuvor beschrieben, kann man schnell und einfach mit dem Kürzel *K und einem passenden Text in der Regel-Bezeichnung für einen bestimmten Zeitraum den gewünschten Trainer sperren.

Beschränke Anzahl Buchungen pro Account

Möchte man die Anzahl Buchungen pro User auf ein Maximum begrenzen, so definiert man folgende Regel:

Hier ist definiert, dass am aktuellen Tag (innerhalb von +/- Tagen 0) maximal 2 Buchungen gemacht werden können

}

{{:de:timetable:timetableregelnfestlegen:2018-04-12_17h21_57.jpg|

Flighttrennung auch für Timetable aktivieren

Für die Starlisten im Wettspiel gibt es die „Flighttrennung“. Lesen Sie den Abschnitt „Reihenfolge“! Dieselben kann man auch für den Timetable aktivieren:

Legen Sie eine Regel an, indem Sie auf „neu“ klicken. Sie können die Standardeinstellungen lassen und nur im Reiter „Darstellung“ bei Spezial folgendes eintragen: FTCHK

Es erscheint folgende Meldung:

de/timetable/timetableregelnfestlegen/timetableregelnfestlegen.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/30 16:22 von rq
    War dieser Artikel hilfreich?-133+1